Schnee!!!

Alles weiß!Alles weiß!Wir dachten wir sehen nicht richtig, als wir an Halloween in der Schlange zur Party von Snerikes, einer der Nationen, standen. Da rieselte leise der Schnee auf uns herab. "I have never seen snow before!" staunte ein Mädchen hinter uns. Die Begeisterung wurde am nächsten Morgen aber dann im Schnee erstickt - Schneesturm und kein Ende abzusehen! Wie passend, dass hier in Schweden ab dem 1. November Winterreifen Pflicht sind, aber das hatten wohl nicht so viele ernst genommen. Ein Mädchen aus unserem Wohnkomplex hat uns erzählt, Polacksbacken im SchneePolacksbacken im Schnee dass innerhalb der 10 min als sie auf den Bus gewartet hat sechs Autos an dem Hügel an unsere Straße gescheitert und rückwärts wieder runtergeruscht sind. Auch meine Eltern, die an dem Tag in Stockholm landeten, hatten Spaß mit dem Verkehrschaos, das der Schnee produziert hatte. Anstatt vom Flughafen zu ihrem Hotel eine Stunde zu brauchen, saßen sie sieben Stunden im Bus, der sich einfach weigerte weiterzufahren. Für uns hatte sich nun also auch endlich gelohnt die Winterreifen schon Anfang August aufziehen zu lassen. (Danke, schlauer Papi!) Im Restaurant "Hambergs Fisk"Im Restaurant "Hambergs Fisk"Denn Uppsala hat seinen Standpunkt wieder klar verdeutlicht. Nach drei Tagen Schneechaos wurden die Fahrradwege, aber nur leidlich die Straßen, von den Schneemassen befreit. Warum auch? Fährt sich ja von selbst durch... Meine Eltern hatten übrigens dann doch noch einen schönen Aufenthalt hier und einmal das kleine Töchterchen zu sehen entschädigt auch dafür die halbe Nacht im Bus zu verbingen und danach nur in der Rumpelkammer des Hotels unterzukommen.